Gartenfest

Herzöffnung

Unsere Welt ist verrückt (ge)worden - wohin führt uns das?

Vielleicht ja zu uns selbst. Was können wir tun, um diese herausfordernden Zeiten gut zu meistern?

Öffnen wir zuerst unser Herz für uns selbst, schenken uns die Liebe, die wir brauchen. Gehen wir achtsam und freundlich mit uns selbst um, dann wird es uns möglich, auch anderen Menschen so zu begegnen.

Damit wäre schon viel erreicht. Liebe fließt.

Wir durchleben unsichere Zeiten, vieles hat sich verändert.
Verändern wir uns doch auch - hin zur gelebten Liebe.

Wir wollen alle glücklich sein und in Frieden leben. Finden wir den Frieden zuerst in unserem Herzen. Von dort kann er dann hinausströmen. Durch unsere guten Gedanken, Worte und Taten. Frieden kann entstehen, aus unseren Herzen heraus, vor unserer Haustür.

Ich lade Männer und Frauen ein, die Erfahrung zu machen, das wir alle göttlichen Ursprungs sind, voller Licht und Liebe.





Spletko